Software für Tierhaltung  Tierzucht Ackerbau  Rechnungswesen und  Betriebswirtschaft




Hauptmenü  

Favoriten  

Anmeldung  




 



  

Erhebung und Auswertung von Daten aus der Klauenpflege zur Verbesserung der Klauengesundheit

verfasst von: DLG-Arbeitskreis Kl am 03.07.2003, 00:00 Uhr Klauen 
Gesunde Kühe sind Voraussetzung für die erfolgreiche Erzeugung von Qualitätsmilch. Die Gesundheit der Klauen ist für den Landwirt neben der Eutergesundheit und der Fruchtbarkeit von übergeordneter Bedeutung in der Betreuung seiner Milchkuhherde. Heute scheiden in Deutschland nahezu 10 % der Kühe wegen Erkrankungen von Klauen oder Gliedmaßen vorzeitig aus dem Bestand aus. Damit hat sich dieser Anteil in den letzten 20 Jahren fast verdreifacht. Häufig fehlen dem Landwirt und dem Berater zuverlässige Daten, aus denen die Ursachen von Klauenerkrankungen und damit auch Empfeh-lungen zur Verbesserung der Situation abgeleitet werden können.
Gesunde Kühe sind Voraussetzung für die erfolgreiche
Erzeugung von Qualitätsmilch. Die Gesundheit der Klauen ist
für den Landwirt neben der Eutergesundheit und der Fruchtbarkeit
von übergeordneter Bedeutung in der Betreuung seiner
Milchkuhherde. Heute scheiden in Deutschland nahezu 10 % der Kühe
wegen Erkrankungen von Klauen oder Gliedmaßen vorzeitig aus dem
Bestand aus. Damit hat sich dieser Anteil in den letzten 20 Jahren fast
verdreifacht. Häufig fehlen dem Landwirt und dem Berater
zuverlässige Daten, aus denen die Ursachen von Klauenerkrankungen
und damit auch Empfehlungen zur Verbesserung der Situation abgeleitet
werden können.


Die Bedeutung der Klauengesundheit für die Rinderhaltung und die
vielen offenen Fragen sind Ansporn für die DLG, mit ihrem
Arbeitskreis „Klauenpflege und -hygiene", in dem Praktiker,
Klauenpfleger, Tierärzte, Berater und Wissenschaftler
zusammentreffen, zur Förderung von Fachkenntnissen und zur
Beantwortung von aktuellen Fragen auf dem Gebiet der Klauenpflege und
-hygiene beizutragen und damit einen Beitrag zur Gesunderhaltung der
Tiere zu leisten.


Der DLG-Arbeitskreis Klauenpflege und -hygiene hat in diesem Sinne
zusammen mit der Lehr- und Versuchsanstalt für die Tierhaltung
Echem, der Genossenschaft Klauenpfleger eG Sachsen und der VIT
PC-Software GmbH ein Konzept für ein EDV-gestütztes System
zur Erfassung und Auswertung von Daten aus der Klauenpflege sowie Daten
zum Tier und seiner Haltungsumwelt erarbeitet, das die Möglichkeit
bietet, Empfehlungen zur Verbesserung der Klauengesundheit abzuleiten.

Grundlage für die Datenerhebung bildet eine von den Experten im
DLG-Arbeitskreis festgelegte Nomenklatur für Krankheiten der
Klaue
, die eine bundesweit einheitliche Ansprache der
Klauenerkrankungen herbeiführen soll. (Weitere Informationen zum
DLG-Arbeitskreis „Klauenpflege und -hygiene" finden Sie unter href="http://www.dlg.org/de/landwirtschaft/fachgremien/klauenpflege/index.html">http://www.dlg.org/de/landwirtschaft/fachgremien/klauenpflege/index.html)


Die Nomenklatur dieses einheitlichen Diagnoseschlüssels für
die Krankheiten der
Klaue
einschließlich der dazugehörigen
Erfassungsbelege (sowohl manuell als auch über PC) steht im
Mittelpunkt des Chats.

Für die manuelle Dokumentation wurde eine Kurzform und eine
Langform entwickelt, um den unterschiedlichen Anforderungen an die
Tiefe der zu erfassenden Daten gerecht zu werden.


Das PC-Programm soll die erforderlichen Auswertungen für den
Klauenpfleger realisieren und künftig die Informationen für
einen überbetrieblichen Klauenrapport an die DLG weiterleiten.
Die Funktionsweise des PC-Programms ist in der Übersicht „Projekt
Klauen
“ dargestellt.


Der Diagnoseschlüssel Krankheiten der
Klaue
ist Bestandteil des
erweiterten Diagnoseschlüssels Herde – Teil 1. Erkrankungen des
Bewegungsapparates
, der künftig als Basisschlüssel für
die einheitliche Erfassung der Diagnosen für Landwirte und
Tierärzte gelten soll (siehe dazu auch „Vorschlag für eine
einheitliche Verfahrensweise zur Erfassung der Diagnosen für die
Tierart Rind
).

Die wichtigsten Diagnosen sind mit deren Beschreibungen verlinkt (z.B.:
1.6 Sohlengeschwür). Im Portal-Rind sollen
künftig unter Artikel „Klauen“ von Experten zu wichtigen aktuellen
Themen Artikel und Informationen bereitgestellt werden. Über das
Forum wird die Möglichkeit geschaffen, Anfragen und Meinungen zu
äußern. Zu allgemein interessierenden Themen werden Chats
vorbereitet und durchgeführt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
  
neues  

Startseite |  Kontakt |  Impressum |  AGB |  Rechtliche Hinweise